Insights gibt Ihnen Einblicke in die facettenreichen Gebiete rund um das Thema Security. Interessante Infos, News und Stories sowie Tipps & Tricks für Ihre persönliche Sicherheit.

INSIGHTS shares a look inside the many areas and aspects around security. Interesting infos, news and stories as well as tips and How-To‘s for your personal security.

Fahrrad Sicherheit in der Schweiz

Von | 23. April 2015|Im Einsatz|

Sicherheit für Schweizer Velofahrer. Wir berichteten bereits im vergangenen Herbst darüber, jetzt kommt wieder Bewegung in die Diskussion: Wir alle […]

Sicherheit für Schweizer Velofahrer. Wir berichteten bereits im vergangenen Herbst darüber, jetzt kommt wieder Bewegung in die Diskussion: Wir alle sind mehr oder weniger Velofahrer – hier, bei R.A.D Sicherheit setzen wir (uns) zum Beispiel aus umwelttechnischen Gründen, sowie zur Erhaltung der körperlichen Fitness aufs Fahrrad. Daher geht uns der Streit zwischen Velo-Verbänden und der Beratungsstelle für Unfallverhütung auch alle etwas an.

In der Schweiz sind Velofahrer derzeit besonders in Gefahr, so sagen es die Daten der Beratungsstelle für Unfallverhütung. Es werden Sonderzonen und Fahrprüfungen verlangt. Das hält Velosuisse, die Vereinigung der Schweizer Veloimporteure, für überzogen.

Mehr Sicherheit für Schweizer Velofahrer nötig?

Die Verbände von Radlern und auch Herstellern der in der Schweiz so beliebten Fortbewegungsmittel einigt das Interesse an einem Ausbau der Radwege hierzulande. Insbesondere die Velofahrer fordern zudem auch eine erhöhte Sicherheit rund um ausgewiesene Radwege. Diese obligatorischen Kurse, mit Tempolimits stoßen aber bei Velosuisse aber auf wenig Gegenliebe.

Der Verband begründet das erhöhte Aufkommen von Forderungen nach mehr Sicherheit im Verloverkehr mit den nicht signifikanten Statistiken aus der Beratungsstelle für Unfallverhütung.

Demnach seien die Unfallstatistiken in den letzten Jahren nicht angestiegen, und seien in Relation zu den Millionen Velofahrern in der Schweiz doch zu gering für die „überzogenen“ Forderungen nach Sonderzonen für Velofahrer.

Besonderer Sicherheitsaspekt E-Bikes

Besonders E-Bike-Fahrer stehen im Mittelpunkt der Debatte. Da sie auch deutlich schneller fahren können, als unmotorisierte Velos, sollen die E-Bikes im Betrieb besondere Sicherheitsmaßnahmen unterliegen. Nur zum Vergleich und zur Verdeutlichung der besonderen Stellung von E-Bikes in der Sicherheitsdiskussion um Velofahrer in der Schweiz: Seit 2007 ist die Zahl der E-Bikes in der Schweiz von 10.000 auf 300.000 gestiegen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.