Insights gibt Ihnen Einblicke in die facettenreichen Gebiete rund um das Thema Security. Interessante Infos, News und Stories sowie Tipps & Tricks für Ihre persönliche Sicherheit.

INSIGHTS shares a look inside the many areas and aspects around security. Interesting infos, news and stories as well as tips and How-To‘s for your personal security.

Als deutsches Sicherheitsunternehmen in Frankreich tätig werden

Grenzüberschreitende Einsätze müssen seit 2013 von dem CNAPS genehmigt werden Um als deutscher Sicherheitsdienst in Frankreich tätig zu werden, reicht […]

Grenzüberschreitende Einsätze müssen seit 2013 von dem CNAPS genehmigt werden

Um als deutscher Sicherheitsdienst in Frankreich tätig zu werden, reicht es seit dem Frühjahr 2013 nicht mehr aus, seine Dienstleistung bei dem jeweils örtlich zuständigen Inspection du travail anzumelden. Der 2012 gegründete nationale Rat für private Sicherheit CNAPS (Conseil national des activités privées de sécurité), hat ein Genehmigungsverfahren für nichtbehördliche Dienstleister entwickelt, dass für alle In- und Ausländischen Sicherheitsdienstleister bindend gilt.

U.a. sind zahlreiche beglaubigt übersetzte Dokumente, sowie für jeden zum Einsatz kommenden Mitarbeiter ein ausgefülltes achtseitiges Formular in französischer Sprache nötig, um den bis zu 4 Wochen dauernden Verwaltungsprozess in Gang zu setzten. Achtung: Es liegt im Ermessen der Behörde, ob die Genehmigung erteilt wird, es handelt sich nicht um eine reine Anmeldung der Dienstleistung. Die erteilten Genehmigungen werden unangemeldet von mobilen Einsatzteams der CNAPS am Einsatzort überprüft. Bei einer Kontrolle wird eine Verwaltungsgebühr fällig, die vom jeweiligen Sicherheitsdienst zu entrichten ist. Trotz des sehr großen – je nach Größe der Beauftragung sicherlich auch unverhältnismäßigen- administrativen Aufwands, empfehlen wir dringend, eine Genehmigung einzuholen. Bei einer nicht genehmigten Bewachung droht dem Unternehmen ein Bußgeld bis zu € 45.000, ein Berufsverbot in Frankreich und im schlimmsten Fall eine  Haftstrafe für den/die Betreiber.

Unser Unternehmen ist seit 20 Jahren regelmäßig in Frankreich tätig und zwischenzeitlich sehr vertraut mit den lokalen Gegebenheiten. Der Aufwand den der CNAPS betreibt ist enorm: In diesem Jahr waren wir bereits mehrfach in Frankreich aktiv und wurden bei jedem Einsatz kontrolliert.

Leave A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.