Insights gibt Ihnen Einblicke in die facettenreichen Gebiete rund um das Thema Security. Interessante Infos, News und Stories sowie Tipps & Tricks für Ihre persönliche Sicherheit.

INSIGHTS shares a look inside the many areas and aspects around security. Interesting infos, news and stories as well as tips and How-To‘s for your personal security.

Personenschutz für Social Media Stars

Von | 18. März 2015|Lifestyle|

Security für Social Media Stars – ein Trend für Sicherheitsunternehmen, der aus einem anderen Trend geboren wurde. Für Erwachsene sind […]

Security für Social Media Stars – ein Trend für Sicherheitsunternehmen, der aus einem anderen Trend geboren wurde. Für Erwachsene sind sie beinahe unsichtbar, doch wenn die Teenie-Stars aus dem Internet von ihren Fans gesehen werden, muss Personenschutz her. Wie schnell Begleitschutz oder auch ein schneller Abtransport vom Ort des Geschehens nötig werden können, zeigte sich zuletzt für einen Facebook-Star in Dortmund.

Begleitschutz für Social Media Stars

Unser Sicherheitsunternehmen entwickelt sich stetig weiter, daher haben wir auch seit 20 Jahren das Portfolio unserer Sicherheitsdienstleistungen stets erweitert. Derzeit geschieht das bedingt auch, nämlich im Bereich Personenschutz. Dass wir mal einen Bodyguard stellen, ist ja nichts Neues. Nur, das wir bisher generell eher bekannte Weltstars wie Taylor Swift oder Joe Cocker betreut haben.

Der aktuelle Trend im Personenschutz geht aber offenbar auch zu den kleineren Stars. Im wahrsten Sinne, denn die neuen Vorbilder vieler junger Menschen sind selber jung. Zwar haben sie es noch nicht Weltruhm gebracht, aber sie haben Hunderttausende Fans in den sozialen Netzwerken. So, wie der junge „Momonews“, der neulich in der Dortmunder Innenstadt eine vielköpfige Überraschung erlebte. Momonews ist ein Teenager, der es über das soziale Netzwerk Facebook zu einigem Ruhm gebracht hat. Fast eine halbe Millionen Facebook-User mögen ihn und können mitverfolgen, was er so in seinem Profil postet.

Facebook-Star vor 300 Fans „gerettet“

So geschehen letzte Woche, als er angab, in Dortmund shoppen gehen zu wollen. Zwar kamen nicht alle 460.000 seiner Fans in die Fußgängerzone, um ihr Vorbild zu sehen. Doch Momonews wurde irgendwann erkannt und dann von über 300 begeisterten Teenies verfolgt.
Die mittlerweile anwesende Polizei konnte die Menschenmenge nicht auflösen, sodass der Facebook-Star kurzerhand entfernt und damit seine Shopping-Tour beendet werden musste.

Sogar den Verkehr soll das spontane Menschenaufkommen beeinflusst haben. Es zeigt sich die besondere Dynamik der sozialen Netzwerke, auch im realen Leben. Denn genauso dynamisch wie das Medium sind auch die Nutzer. Und sie sind stets zahlreich und sehr begeisterungsfähig, weshalb immer mehr Social-Stars Personenschutz brauchen. Auch für uns ein spannender neuer Trend.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.