Insights gibt Ihnen Einblicke in die facettenreichen Gebiete rund um das Thema Security. Interessante Infos, News und Stories sowie Tipps & Tricks für Ihre persönliche Sicherheit.

INSIGHTS shares a look inside the many areas and aspects around security. Interesting infos, news and stories as well as tips and How-To‘s for your personal security.

Obama verschreibt sich selbst lebenslangen Personenschutz

Von | 17. Januar 2015|Lifestyle|

Die US-Amerikaner tun schon eine Menge für ihre Verhältnisse, um in ihrem Land für sicherere Verhältnisse zu sorgen. So kursiert […]

Die US-Amerikaner tun schon eine Menge für ihre Verhältnisse, um in ihrem Land für sicherere Verhältnisse zu sorgen. So kursiert doch tatsächlich das Gerücht, die USA dächten über Gesetze zur Entwaffnung der Bevölkerung nach. Kaum zu glauben? Das dachte vielleicht auch der amtierende Präsident und unterzeichnete lebenslangen Personenschutz für und seine Nachfolger.

Die Vorgänger nämlich genossen „nur“ 10 Jahre lang Personenschutz nach ihrer Amtszeit als US-Präsident. Das neue Gesetz hat es über die Gerichtsbarkeit in South Carolina auf die Bundesebene geschafft. Es holt sozusagen ein altes Gesetz aus den 60ern aus dem juristischen Tiefschlaf und deaktiviert gleichzeitig ein neueres aus den 90ern.

Öffentliche Meinung der Amerikaner zum Gesetz

Etwas zwiespältig finden sie Amerikaner nun, dass Obama lebenslang bewaffnete Leibwächter um sich scharen will, allen anderen Mitbürgern aber das Recht auf Waffentragen untersagen will. Für uns als Europäer ist diese Waffen-Debatte ohnehin schwer nachzuvollziehen, da es hier einen strikten Umgang mit dem Halten scharfer Waffen gibt. Doch den Hinweis auf eine gewisse Doppelmoral beim Hantieren mit Waffengesetzen kann man erkennen.

Auch deswegen, weil sich eben auch die Diskussion in der amerikanischen Gesellschaft über Waffen bei jeder Gelegenheit ausweitet. So führt auch Obamas Wunsch nach Lebenslanger Leibwache wieder in die Schulen, wo ebenfalls eine Waffendiskussion läuft. Massaker, von denen man immer wieder hört, fordern neue Maßnahmen, aber sollen nun alle Lehrer bewaffnet werden oder die Schulen waffenlose Zonen bleiben?
Die Schule der Obama-Kinder wird jedenfalls von bewaffneten Sicherheitsleuten bewacht.

Lebenslange Leibwache, auch für den Vorgänger

Übrigens würde rückwirkend auch noch der Vorgänger Obamas, George W. Bush, von dem neuen Gesetz auf lebenslangen Personenschutz profitieren, rückwirkend.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.